Parisienne

Die junge Lina (Manal Issa) aus dem Libanon hat die Chance nach dem Verlassen ihrer Heimat ein neues Leben anzufangen.

Untergebracht bei einer Tante und deren Mann im Paris der 90er Jahre versucht sie zum einen das aufdringliche Verhalten ihres Onkels abzuwehren und gleichzeitig Freundschaften an der Universität zu knüpfen, in der sie sich eingeschrieben hat.

Schnell wird klar, dass sie ihren eigenen Weg finden muss – weg von ihrer Familie.

Parisienne Film Cast
Dann sind da auch noch die Jungs an der Uni, der nervige Stoff des Wirtschaftsstudiums und die Familie, die so gerne den Schein der heilen Welt nach außen wahren möchte.

Schnell und pragmatisch nimmt Lina ihr Leben selbst in die Hand und trifft Entscheidungen, die sie und ihr Leben verändern.

Freundschaften entstehen und die täglichen Herausforderungen rund um Studium, Aufenthaltsgenehmigung, Jobs und Männer verlangen ihr einiges ab.

Parisienne Film Trailer

Fazit

Danielle Arbid hat einen Film geschaffen, der von seiner jungen Schauspielerin lebt und dem Zuschauer eine Welt aus den 90er Jahren zeigt. Besonders die Musik der Partys prägen die Stimmung rund um ein ernstes junges Mädchen, das auf dem Weg zu ihrer eigenen Identität ist – einer echten Pariserin.

Bestes Zitat

„Ich habe mir Frankreich nicht ausgesucht.“ – „Frankreich hat dich ausgesucht.“

Trailer von Parisienne

Zu sehen auf dem Braunschweig International Filmfestival

09.11.2016 16:45 C1 Saal 1
12.11.2016 19:00 C1 Saal 1

Tickets sind an der Abendkasse verfügbar – solange der Vorrat reicht.

Filmfakten zu Parisienne

Frankreich 2015
Sprache: Französisch, Persisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Peur de rien
Regie: Danielle Arbid
Kamera: Hélène Louvart
Buch: Danielle Arbid mit Julie Peyr
Schnitt: Mathilde Muyard
Darsteller: Manal Issa, Vincent Lacoste, Paul Hamy
Produktion: Les Films Pelléas
Musik: Bachar Mar-Khalife
Ton: Emmanuel Zouki
Verleih: Films Boutique
Länge: 119 Min.
Format: DCP
Farbe: Farbe
Altersbeschränkung: Nicht FSK-geprüft, daher keine Jugendfreigabe