Everybody wants some!!

„Ich habe eine persönliche Verbindung zu jedem einzelnen Song des Filmes“, erklärt Regisseur Linklater, „und ich wollte das Gefühl teilen, wie es war, als diese Songs im Radio liefen, als man in Clubs dazu tanzte oder sie zu Hause oder im Auto hörte.

Disco war 1980 noch angesagt, bevor der Trend ungefähr ein Jahr später vorbei war. Auch Country galt auf einmal an einigen Orten als cool, dank des Filmes ‚Urban Cowboy‘ mit John Travolta.

Metal war ganz groß, während Punk und New Wave als neue, aufregende Alternativen galten, und außerdem tauchten die ersten Tracks einer Musikrichtung auf, die wir später als Hip-Hop kennenlernen sollten.

everybody-wants-some

Es war musikalisch gesehen eine aufregende Phase, in der viele Künstler auf der Höhe ihres Schaffens waren und sich viele Genres gleichberechtigt die Bühne teilten.“

Weiterlesen

Liza, The Fox Fairy

Liza-the-Fox-Fairy

Liza und Tomy Tani im Duett

Liza ist eine junge Krankenschwester, die sich aufopferungsvoll um eine bettlägerige Patientin namens Marta kümmert, in deren Wohnung sie ein kleines, bescheidenes Zimmer bewohnt.

Marta ist nicht nur übergewichtig und streng, sondern auch die Witwe des japanischen Botschafters in Ungarn.

Die einzige Freude in Lizas Leben: der Traum davon, ihre große Liebe zu finden, den sie fleißig mit der Lektüre von Kitsch-Romanen und der Illusion eines toten, japanischen Popstars namens Tomy Tani schürt.

Weiterlesen

Colonia Dignidad

colonia-dignidad-film-emma-watson-daniel-bruehl

Lena (Emma Watson) und Daniel (Daniel Brühl) auf der Flucht

Chile im Jahr 1973 – Lena und Daniel sind ein junges Paar, sie Stewardess und er Fotograf. Gemeinsam erleben sie die politische Wende durch den Militärputsch Pinochets und dessen Machtergreifung.

Daniel ist nicht nur Fotograf sondern auch Unterstützer des gerade gestürzten Präsidenten Allendes und wird daher vom Militär ergriffen und verschleppt – in die Colonia Dignidad.

Weiterlesen

The Brand New Testament – Das Brandneue Testament

DAS-BRANDNEUE-TESTAMENT

Gott existiert – er lebt in Brüssel und er ist mein Vater. So beginnt der Film The Brand News Testament, der aus der Sicht der vernachlässigten 10jährigen Tochter von Gott erzählt wird.

Gemeinsam mit ihrem Bruder Jesus – der als Figur auf dem Kleiderschrank thront heckt sie einen Plan aus, um die Welt, die ihr Vater geschaffen hat und seit Jahrtausenden tyrannisiert zu verändern. Und ihm „sein Leben zu versauen, wie er meins versaut hat.“

Weiterlesen

Ma Folie

Ma_Folie_film

„Ich vermisse dich so sehr. Bitte komm bald!“ So oder ähnlich kennt man sie – die Telefonate von Verliebten, die es nicht erwarten können, sich wiederzusehen.

Auch Hanna und Yann werden zu einem „solchen“ Paar. Nach einer ersten Begenung in Paris wird aus den beiden ein stürmisches Liebespaar.

Weiterlesen

4 Könige

vier-koenige-theresa-von-eltz

„Und was gefällt dir an Weihnachten?“ Sie sind unterschiedlicher als man es sich kaum vorstellen kann – vier junge Menschen in der psychiatrischen Station irgendwo im Nirgendwo verbringen sie gemeinsam Weihnachten.

Ein Fest der Liebe und der Familie – eigentlich. Denn die Liebe und die Familie ist dem einen oder anderen entglitten, kein Halt, keine Umarmung – eher ein Rütteln und Zerren.

So begegnen sich Lara, Alex, Fedja und Timo. Timo ist der neue im Bunde und der Katalysator, der die Schüchternen und Aufmüpfigen herausfordert.

Weiterlesen

Kinotour: „Das Hotelzimmer“ mit Regisseur und Hauptdarsteller zu Gast im Universum

Sie: Rote Lippen, überlegenes Lächeln. Er: Flüchtiger Blick und voller Fragen. – So ist die Ausgangslage, als Agnes Lehner (Mina Tander) und Lukas Schmidt (Godehard Giese) in einem unscheinbaren Hotelzimmer zum Interview aufeinander treffen.

Sie hat gerade den „bedeutensten Literaturpreis Deutschlands“ für ihr Buch „Das Hotelzimmer“ gewonnen – er ist ein erfolgloser Dokumentarfilmer, der ein Interview mit ihr für einen Lokalsender machen möchte.

Hotelzimmer-Plakat_finalA1.indd

So simple, so gut, so belanglos. Steigt der Film mit einer vermeindlich in jeder mittelgroßen Stadt wiederholbaren Ausgangslage ein, ändert sich dies bald.

Von der Anonymität des Ortes („Das Hotelzimmer“), der Austauschbarkeit der Protagonisten „Schmidt“ und „Lehner“ und der unkonkreten Angaben zum Literatur-Preis und somit dem Anlass des Zusammentreffens wechselt der Tenor des Gesprächs schon bald auf eine Ebene, die dunkler ist als erwartet, ja als man es sich vorstellen möchte.

Weiterlesen

2. – 8. November: Nächste Woche startet Braunschweigs 29. Internationales Filmfest

29-internationales-filmfest-braunschweig2015

Die Nächte werden dunkler, kälter – und an den Straßenrändern Braunschweigs tauchen sie wieder auf…die großen dunklen Augen auf gelbem Grund. Und das kann nur eins heißen: Es ist Filmfest-Zeit, Baby!

Weiterlesen

Kinoflohmarkt am 18.07. im C1 Cinema zugunsten „Aktion Deutschland hilft“

Am Samstag, dem 18.07. 2015 findet im C1 CINEMA Braunschweig von 11.00 bis 14.00 Uhr wieder der Kinoflohmarkt statt.

C1 Cinema Braunschweig

C1 Cinema Braunschweig

Alles muss raus, um für die neuen Attraktionen Platz zu schaffen: von Plakaten, lebensgroßen Aufstellern (u.a. „Jurassic World“, „Mad Max“, „Avengers“, „Ostwind“, Pitch Perfect“, „Minions“ u.v.a.) Mobiles, Filmbannern bis zu Filmfotos ist fast alles zu finden, was in den letzten Monaten über Braunschweigs Leinwände geflimmert ist.

Weiterlesen

Open Air: Sommerkino 2015 im Garten des Kunstverein Braunschweig

„Do you really believe in the perfect murder?” Ein Zitat aus dem Film DIAL M FOR MURDER (1954) von dem bekannten Regisseur Alfred Hitchcock, ist auf den diesjährigen Flyern des Sommerkino Braunschweig e.V. zu lesen:

Es ist eindeutig – auch in diesem Jahr werden wahrhafte Kult- und Filmklassiker über die Leinwand des Open-Air-Kinos laufen.

An insgesamt sechs Terminen lockt das Sommerkino mit einer gemütlichen Atmosphäre sowie mit Filmen in Originalfassung mit Untertiteln seine Zuschauer in den Garten des Kunstvereins Braunschweig.

Weiterlesen