Cinestar Wolfenbüttel

Ursprung in Lübeck

Was 1948 mit dem „Lichtspiele Hoffnung“ in Lübeck begann ist heute eine enorme Kette von Kinos in ganz Deutschland, den Cinestars gworden, zu dem auch der Ableger in Wolfenbüttel gehört. Als kleines Familienunternehmen von Hilma und Albert Kieft gegründet, hat sich der Kinobetrieb unter anderem durch ein Joint Venture und eine spätere Komplettübernahme durch die Amalgamated Holdings Limited (AHL) in Deutschlands führende Kinokette entwickelt.

Deutschlandweit vertreten

Bundesweit 85 Standorte mit 581 Leinwänden und rund 127.000 Sitzplätzen sowie 3.700 Mitarbeiter, die für den perfekten Kinobesuch sorgen. Als erster Kinobetrieb war das Cinestar bereits 2003 so fortschrittlich, dass die Plätze für den abendlichen Kinobesuch bereits online gebucht und die Tickets direkt ausgedruckt werden können.

Marketingstrategien bauen den Erfolg aus

Dank einer neuen Zielgruppenstrategie und integriertem Marketing definiert CineStar seine einzelnen Kinos als Erlebnisort. Jede einzelne Inszenierung in jedem Kino ist zugeschnitten auf eine genau definierte Zielgruppe. Das erfolgreichste Programm, „CineLady“, wird im CineStar Wolfenbüttel eingeführt. Bundesweit sind außerdem die Zielgruppenprogramme CineMen, Happy Family, Movies to Meet, Deutscher Film – Groß bei CineStar, KiWi (Kino und Wissen), CineScream, SneakPreview, OV-Sneak, CineExtra, CineArt, Traumkino und viele weitere im Programm.

Kontakt

CineStar Wolfenbüttel

Theaterleiter: Thorsten Werner
Bahnhofstrasse 9b
38300 Wolfenbüttel
Telefon: 05331 – 40 00 40

www.cinestar.de/de/kino/wolfenbuettel-cinestar