Anishoara

Anishoara (Ana Morari) ist 15 Jahre alt und lebt in der Einöde Moldawiens. Wie jeder Teenager, der auf dem Land groß wird, sind Langeweile, Familie und dörfliche Traditionen der Mittelpunkt ihres Lebens.

Anishoara | Film aus Moldawien mit Ana Morari

Bei der Melonenernte verliebt sie sich zum ersten Mal in einen jungen Mann namens Dragosh. In ihrem einfachen Zuhause kümmert sie sich um ihren jüngeren Bruder und ihren gebrechlichen Großvater.

So vergehen die Tage wie ein stetiger Fluss, der von dem Besuch des deutschen, ältlichen Naturforschers unterbrochen wird. Dieser ist nicht nur auf der Suche nach vogelkundlichen Erkenntnissen sondern verbindend seinen Aufenthalt mit einer Brautschau.

Anishoara | Film aus Moldawien

Im Winter macht Anishoara einen Ausflug mit ihrem Verehrer Dragosh, der ihr als Überraschung das erste Mal das Meer zeigen möchte.

Doch Dragosh hat noch eine ganz andere Überraschung für Anishoara, die für sie im folgenden Frühjahr das Ende der unbeschwerten Jugendtage bedeutet.

Diese Erfahrung ist gleich einem Akzent hin zum Erwachsensein.

Fazit

Ruhiger Film, der von der Darstellung der Laienschauspieler lebt. Insbesondere Ana Morari ist mit ihrer Darstellung der ernsten Anishoara das Herzstück dieses Films.

Trailer von Anishoara

Zu sehen auf dem Braunschweig International Filmfestival

10.11.2016 14:45 C1 Saal 1
10.11.2016 20:00 Hallenbad WOB
12.11.2016 17:00 C1 Saal 1

Tickets sind an der Abendkasse verfügbar – solange der Vorrat reicht.

Filmfakten zu Anishoara

Deutschland / Moldawien 2016
Sprache: Moldavisch, Romänisch
Untertitel: Deutsch
Regie: Ana-Felicia Scutelnicu
Kamera: Luciano Cervio, Cornelius Plache, Max Preiss
Buch: Ana-Felicia Scutelnicu
Schnitt: Hannah Schwegel
Darsteller: Ana Morari, Andrei Morari, Petru Roscovan, Dragos Scutelnicu, Vasile Brinza, Veronica Cangea, Willem Menne, Andrei Sochirca
Produktion: Weydemann Bros. GbR
Ton: Niklas Kammertöns
Verleih: Weydemann Bros. GbR
Länge: 105 Min.
Format: DCP
Farbe: Farbe
Altersbeschränkung: Freigegeben ab 6 J.