4 Könige

vier-koenige-theresa-von-eltz

„Und was gefällt dir an Weihnachten?“ Sie sind unterschiedlicher als man es sich kaum vorstellen kann – vier junge Menschen in der psychiatrischen Station irgendwo im Nirgendwo verbringen sie gemeinsam Weihnachten.

Ein Fest der Liebe und der Familie – eigentlich. Denn die Liebe und die Familie ist dem einen oder anderen entglitten, kein Halt, keine Umarmung – eher ein Rütteln und Zerren.

So begegnen sich Lara, Alex, Fedja und Timo. Timo ist der neue im Bunde und der Katalysator, der die Schüchternen und Aufmüpfigen herausfordert.

Irgendwo zwischen der absoluten Stille des Films und Marterias Song „Kids“ stehen diese Jugendlichen. Dank der langen Schnitte der Szenen könne die jungen Schauspieler in einem feinfühligen Spiel überzeugen.

Im Wechsel von dramatischen und komischen Momenten schafft es „4 Könige“ weder kitschig, noch flapsig oder überzeichnet in eine Ecke abzurutschen, sondern erreicht den Zuschauer genau dort, wo es weh tut: Mitten im Herz. Und irgendwie tut das auch ganz gut. So bald vor Weihnachten.

Prädikat: absolut preiswürdig!

Der Heinrich

4 Könige ist einer der Anwärter auf den Heinrich, den Publikumspreis des Internationalen Filmfestes Braunschweig. Der Film, der die meisten Stimmen des Publikums bekommt, gewinnt das Preisgeld von 10.000 € – gestiftet von Volkswagen Financial Services.

Der Gewinner wird bei der Gala am Sonntag, den 8. November 2015 Im Staatstheater bekannt gegeben.

Trailer

Deutschland 2015
Regie: Theresa von Eltz
Buch: Esther Bernstoff
Kamera: Kristian Leschner
Musik: André Feldhaus, Marcel Noll
Sound: Urs Krüger
Darsteller: Paula Beer, Jella Haase, Moritz Leu, Jannis Niewöhner, Clemens Schick, Anneke Kim Sarnau
Produktion: Florian Schmidt-Prange, Benjamin Seikel
Verleih: Port Au Prince Film- und Kulturproduktion GmbH
98 Min., Farbe, DCP, dt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *